Christliche Taufe

Die christliche Taufe ist die Aufnahme des Menschen in die christliche Gemeinschaft auf der ganzen Welt.

  

Termine für Taufgottesdienste
in unserer Kirche

(kein Taufsonntag im Juli)

20. August

10. September

15. Oktober

(kein Taufsonntag im November)

10. Dezember

Wir bitten um frühzeitige Anmeldung von Taufen bei → Pfarrer Johenneken oder im → Gemeindebüro.

Wer wird getauft?

Alle Menschen können getauft werden, unabhängig davon wie alt sie sind und ob ihre Eltern in der Kirche sind oder waren. Jeder Mensch wird nur einmal in seinem Leben getauft. Die Taufe durch einen katholischen Priester ist dabei genauso gültig wie die Taufe durch einen anderen christlichen Pfarrer. In Notfällen kann jede Christin oder jeder Christ taufen.

Welche Rolle spielen die Paten?
Nach Möglichkeit sollen an die Seite des Täuflings, besonders wenn es sich um ein Kind handelt, Patinnen und Paten treten. Die Anzahl kann frei gewählt werden. Die Paten übernehmen mit der Taufe ein kirchliches Amt. Sie begleiten den Lebensweg des Täuflings und erinnern ihn an die Verheißung seiner Taufe. Die Paten müssen deshalb Mitglied einer christlichen Kirche* sein. Wenn beide Eltern nicht zur Evangelischen Kirche gehören, muss zumindest ein Pate/eine Patin Mitglied dieser Kirche sein. (*Die Kirche soll Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen sein)

Wo und wann findet die Taufe statt?
Die Taufe findet in der Regel im Gemeindegottesdienst am Sonntag statt. Damit soll sichtbar werden, dass der Täufling von nun an in diese konkrete Gemeinde und damit in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen ist. Meistens feiern wir in unserer Gemeinde an jedem dritten Sonntag eines Monats einen Gottesdienst mit Taufmöglichkeit, um diesen Gottesdienst dann familien- und kindgerecht sowie themengemäß zu gestalten.

An wen wende ich mich?
Die Taufe wird in der Regel in der Gemeinde gefeiert und vom dortigen Ortspfarrer bzw. der Ortspfarrerin vollzogen, in der der Täufling seinen ersten Wohnsitz hat. Taufen durch einen Kollegen/eine Kollegin in einer anderen Gemeinde sind mit der entsprechenden formellen Erlaubnis ("Dimissoriale"), die im Gemeindebüro erfragt werden kann, auch möglich.

Wie wird der Taufgottesdienst vorbereitet?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Tauftermin. Vor der Taufe wird ein Taufgespräch mit dem Pfarrer/der Pfarrerin stattfinden, in dem Gedanken zur Bedeutung der Taufe, Informationen zum Ablauf des Taufgottesdienstes und Absprachen, ob und wie Sie den Taufgottesdienst mitgestalten, Platz finden.

Ein Wort für den Weg
Zur Taufe bekommt der Täufling einen Bibelvers als Geleitwort für seinen Lebensweg. Ein kleines Heft mit einer Auswahl an Bibelstellen liegt im Gemeindebüro bereit und kann Ihnen bei der Entscheidung helfen.
Auf www.evangelisch-das-ganze-leben.de finden Sie weitere Infos und Taufsprüche.

So, 1. Okt. 17.00 Uhr
"Musikalische Zeitreise durch 500 Jahre..." mit dem Bläserkreis
_____________________