Gemeindeleitung


  → Informieren Sie sich hier!




Unsere Kirchengemeinde ist eine eigenständige Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird von einem Gremium geleitet, dessen Mitglieder in einem festgele
gten Turnus von der Gemeinde (wieder-) gewählt werden - dem Presbyterium. Der Name dieses Gremiums könnte etwas irreführend sein, denn "Presbyterium" leitet sich von dem griechischen "presbyteros" ab, das "Ältester" oder "Älterer" bedeutet. Aber schon damals, zu Zeiten der ersten Gemeinden, ging es nicht unbedingt um Lebensalter, sondern um Lebens- und Glaubenserfahrung, um Menschen also, denen man zutraute, die christliche Gemeinde zu leiten und weiter zu entwickeln. 

Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Köln-Zollstock

In unser Presbyterium sind derzeit gewählt (in alphabetischer Reihenfolge): Imke Eckau, Renate Grunau, Nadine Kottke, Ulrike Pickert, Dr. Boris Raab, Siegbert Schödel, Susanne Schubert und Olaf Theis. Den Vorsitz hat Siegbert Schödel. Pfarrer Oliver Mahn ist stellvertretender Vorsitzender. Presbyter*in aus der Mitarbeiterschaft (sog. Mitarbeiterpresbyter*in) sind Barbara Hartmann und Achim Wenzel.

Das Presbyterium trägt die Verantwortung für die Konzeption der Gemeindearbeit, u.a.: 

  • Gottesdienst und Verkündigung
  • Kirchliche Bildung in verschiedenen Lebensphasen
  • Soziale Verantwortung der Gemeinde
  • Unterschiedliche Gemeinschafts- und Aktivitätsangebote für alle Altersgruppen

 Granz praktisch und auch rechtlich ist das Presbyterium verantwortlich

  • als Arbeitgeber des angestellten Personals
  • für die Bewirtschaftung der Ressourcen (Gebäude, Finanzen)
  • und als Träger der gemeindeeigenen → Ev. Kindertagesstätte.
Die Presbyteriumsarbeit geschieht in den monatlich stattfindenden Sitzungen sowie in Ausschüssen, die die einzelnen Themen für das gesamte Presbyterium vorbereiten bzw. vertiefen.vangelischen Kirchenverbandes Köln und Region.
Do, 19. Dez. 20.00 Uhr
Ad-hoc-Chor für Christmette sucht Sänger*innen
_____________________

Sa, 1. Feb. 09.30 Uhr
"Trau dich und brich auf" - 27. Frauentag im Kirchenkreis Köln-Süd
_____________________